Kugelstrahlen

Anwendungsgebiet:
Kugelstrahlen wird für die Oberflächenveredelung von Betonböden angewendet. Durch das Kugelstrahlverfahren werden minderfeste Schichten (Zementschlämme oder Altanstriche) entfernt um dadurch den erforderlichen Haftzugwert von > 1,5 N zu erreichen. Danach ist die Oberfläche des Fußbodens für eine Beschichtung geeignet.

Vorgangsweise:
Durch die Schleuderrad-Strahlanlage werden kleine Strahlmittelkörner (Strahlgut) mit hoher Geschwindigkeit gegen die zu behandelnde Oberfläche geschleudert. Gleichzeitig wird der Staub mittels Staubabsaugung abgesaugt.